News

News

Aktuelles

Zusätzliche Geländewagen Touren im Herbst 2020 und neue Termine 2021

Liebe Offroadfahrer,

in Zeiten von COVID- 19/ Corona/ Pandemie führen wir zusätzliche Offroad Reisen durch:

NEU im Herbst 2020:

Zusatztermin Sardinien Hotel 13.9. – 18.9.2020
Zusatztermin Korsika Hotel 20.9. – 25.9.2020

Wir haben unsere Haftungsausschlusserklärung wegen der Corona-Pandemie angepasst.

In den vergangenen elf Jahren habe ich immer wieder Erfahrungen mit Naturkatastrophen gemacht und musste die Lage häufig anhand von zugänglichen Medien und klarem Menschenverstand einschätzen. Terrorwarnungen in Tunesien und Marokko, Erbeben und Vulkanausbrüche auf Island, Sandstürme in Tunesien, Medicane im Mittelmeerraum, insbesondere auf Sardinien und Sizilien, und zu guter Letzt ein Erdbeben in Marokko halten mich bei den geführten Offroad-Reisen von 4×4 Experience immer auf Trab.
Diesmal ist es aber anders. Ich kann die Lage analysieren, habe aber keinen eigenen Handlungsspielraum, der mir erlaubt, proaktiv und fokussiert auf die Situation zu reagieren. Ein Zustand, den ich nicht als meine Komfortzone bezeichnen würde. Nichtsdestotrotz haben mich die täglichen Pressekonferenzen vom Robert-Koch-Institut darin bestätigt, dass Denken hilft.
Jetzt entspannt sich die Lage wieder etwas. Zumindest in Europa.

Wir halten Euch auf der Internetseite von www.4×4-experience.de und auf Facebook auf dem Laufenden. Rückfragen bitte an ortner@4×4-experience oder Mobil 0171 144 38 84.

NEU

Die Marokko Camp Tour im November steht aktuell bis zum 10. September 2020 auf hold.
In welcher Form die geführte Camp Tour vom 08.11.2020 – 21.11.2020 durchgeführt wird, ergibt sich aus den COVID-19 Anforderungen und Regelungen der Marokkanischen Regierung Mitte September.

Alternativ könnte eine Tour in Tunesien im selben Zeitraum durchgeführt werden. Dies hängt allerdings davon ab, ob Deutschland von der Liste orange wieder auf grün eingestuft wird.

Länder mit grüner Kennzeichnung : Vorlage eines bei Abreise aus Deutschland max. 72 Stunden, bei Ankunft in Tunesien max. 120 Stunden alten negativen PCR-Tests; keine Quarantänepflicht (lediglich eine Empfehlung zur 7-tägigen Quarantäne am Wohnsitz), Einhaltung der allg. Hygienerichtlinien.
Länder mit oranger Kennzeichnung: Vorlage eines max. 72 Stunden alten negativen PCR-Tests bei Abreise aus Deutschland, bei Ankunft in Tunesien Vorlage eines max. 120 Stunden alten negativen PCR-Tests. Zunächst für 7 Tage, sofern ein weiterer negativer PCR-Test vorgelegt wird. Ansonsten ist eine insgesamt 14-tägige Heimquarantäne einzuhalten.

Eine alternative Tour von Nord Tunesien nach Süd Tunesien liegt in der Schublade… Infos folgen
Anmeldungen zu der regulären Tunesien Camp Tour vom 9.1.2021 bis 23.1.2021 unter Shara Trans-Tunesien-Tour

NEU

Nachschau der ersten Island, „Fire&Ice“Hotel Tour August 2020

Die COVID-19 Hygieneregeln und COVID-19 Hygiene Tips sind während der geführten Offroad-Reise auf Island durchgehend von den Geländewagenfahrern vorbildlich umgesetzt worden.
Bei dem Einschiffen in Hirtshals/Dänemark nach Island mit der Fährgesellschaft SMYRIL LINE sind Teilnehmer aus Luxemburg und Österreich auf COVID-19 getestet worden. Deutsche Teilnehmer konnten ohne den COVID-19 Test auf die Fähre fahren.
Innerhalb von 24 Stunden war das Ergebnis vorhanden. Auf der Fähre in das Offroad Paradise für 4×4 Geländewagen standen COVID-19 Desinfektionsspender in allen öffentlichen Bereichen zur Verfügung.
Die „Noröna“war insgesamt nicht ausgebucht, Island hat bis Anfang August, normalerweise einem der stärksten Reisemonate, nur 20.000 Besucher gezählt. Im letzen Jahr waren es 3,5 Millionen Besucher, die Island bereisten. Eine Besucherzahl, die es wahrscheinlich das letze Mal vor 30 Jahren gegeben hat.
Da die Touren von 4×4-Experience schon immer auf einsamem Tracks und Pisten auf Island stattfinden, ist es mir nur an den touristischen Highlights, die von der Ringstraße befahrbar waren, aufgefallen, dass kaum jemand unterwegs war im Vergleich zu den Jahren zuvor.
Eine Hotel Tour mit 4×4-Experience oder eine Camp Tour auf Island steht sicherlich auf der Offroadbucketliste eines jeden Geländewagenfahrers mit dem eigenen Geländewagen. Kostspielig ist Island so oder so.
Das Wetter auf Island hat uns dieses Jahr, wie auch in den Jahren zuvor, verwöhnt.Von den gesamten 312 Stunden Aufenthalt auf der Vulkan Insel Island, hat es über diese ganze Zeit nur 30 Stunden auf 3 Tage verteilt geregnet. Sensationell, ich hörte im Vorfeld vom dem nassesten Sommer Islands seit Jahren.

Alles richtig gemacht. Der Wasserstand in den Flüssen war niedrig, in den Abläufen der Gletscher hingegen beinahe Jahreshöchststände durch die hohen Außentemperaturen von bis zu 23 Grad Celsius.
Da sind einige schöne Island-Fuhrtfahrten Bilder mit dem iPhone und der DJI Drohne entstanden. Könnt Ihr auf Facebook im Laufe der Zeit verfolgen.

Ein zweiter COVID-19 Test musste von den Ersttestern innerhalb von 5 – 7 Tage gemacht werden. Dieser COVID-19 Test war kostenlos. Einem Teilnehmer der geführten Offroad-Reise auf Island hat es so gut gefallen, das er noch eine Woche dran gehangen hat.

Nach der Tour ist vor der Tour. Anmeldung zu der Island Hotel und Camp Tour unter www.4×4-experience.de/island

„Keep calm und bleibt gesund!“
Euer Michael Ortner
PS: Straße ist Silber, Offroad ist Gold!
****************************

SIZILIEN „Gott Vulcanos“
>> 30.05. – 04.06.2021 << Zur Agritourismo-Tour

KORSIKA „Insel der Düfte“
>> 27.09.-02.10.2020 || 28.03.-02.04.2021 << Zur Camptour

SARDINIEN „Rote Felsen von Arbatax“
>> 04.04.– 09.04.2021 <<Zur Sardinien Hotel-Tour
>> 04.10. – 09.10.2020 || 11.04.-16.04.2021 || 06.06.-11.06.2021 || 26.09.-01.10.2021 <<Zur Camptour

Erfolgreicher Nachweis der ISO-Zertifizierung 2020

Die Zertifizierungsstelle der TÜV SÜD Management Service GmbH bescheinigt am 19.3.2020, dass das Unternehmen 4×4-Experience-Offr-Road Reisen, Michael Ortner für den Geltungsbereich:

  • Organisation und Führung von Offroad Reisen
  • Fahrtrainings
  • Fortbildungsangebote für Geländewagenfahrer

ein Qualitätsmanagementsystem anwendet.
Mit der Audit Auftragsnummer 707073538 wurde wiederholt erfolgreich der Nachweis erbracht, das die Forderungen der ISO 9001:2015 erfüllt wurden.

Hier geht es zur Webseite mit dem ISO-Zertifikat für mehr Informationen <ISO-Zertifikat durch TÜV-Süd

*****************************

Weitere spektakuläre 4×4-Reisen 2020/2021:

POLEN „Matsch better“
>> 17.10.-22.10.2020 || 10.10.-14.10.2021 << Zur Polen „Matsch better“-Tour

MAROKKO „Im Land des Maghreb“
>> 13.02.2021 – 27.02.2021<<Zur Marokko-Hotel-Tour
>> 07.11.2020 – 21.11.2020 <<Zur Marokko-Camp-Tour

 

Die Wiege des „Kleinen Korsen“

„Ich erkenne Korsika am Geruch.“ Dieser Satz wird keinem Geringeren als Napoleon Bonaparte zugeschrieben, der 1769 in der Inselhauptstadt Ajaccio geboren wurde. Was passt also besser, als zum 250. Geburtstag des „Kleinen Korsen“ die Mittelmeerinsel zu entdecken?

Wir bieten 2020 insgesamt 2 Camp Touren und 1 Hotel Tour an. Aus aktuellen Anlass und möglichen Reiseeinschränkungen durch den Corona Virus sind zusätzliche Touren im Herbst geplant. Verfolgen Sie den Verantaltungskalender von 4×4 Experience , geführte Offroad Reise in Europa und Nord-Afrika.Kontaktieren Sie uns unter 0049 1711443884

Immer dabei ist die „Piste des Seigneurs“, ein „Must have“ für jeden eingefleischten Offroader. Für die knapp acht Kilometer benötigen unsere Kolonnen zwischen drei und fünf Stunden. Die größte Herausforderung bilden die vielen Verschränkungspassagen, die ohne Einweisung unserer erfahrenen Guides kaum zu meistern sind.

Die beiden „Himmelstiegen“ bergauf und die „Höllenstiege“ bergab gehören zu den größten 4×4-Erlebnissen auf der Welt. „Die ‚Piste des Seigneurs‘ ist für uns das, was der New York-Marathon für jeden ambitionierten Läufer ist“, versichert Tourleiter Michael Ortner.

„Unbeschreiblich ist das Gemeinschaftsgefühl am Abend, wenn alle im Basislager gemeinsam um den Tisch sitzen“, schwärmt Daniel Chiodelly. Der gebürtige Korse ist unser Mann vor Ort, der die Teilnehmer nach getaner Arbeit auch zu den Geheimtipps der Insel führt. Unvergessliches Highlight ist ein Lagerfeuer am Strand von Marinca. Aus Furcht vor Waldbränden sind offene Feuer nur an den weiten Sandstränden erlaubt. Bei der knisternden Glut und einem der feurigsten Sonnenuntergänge in Europa klingen die Geschichten des Tages wie ein Abenteuerroman, der nie enden sollte.

 

 

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.