News

News

Aktuelles

Neue Regelungen bei 4×4 Experience im Zeichen der COVID 19-Pandemie

Liebe Besucher der Internetseite von 4×4-Experience,

nach insgesamt 2 Pre-COVID-19 und 6 durchgeführten Veranstaltungen ab März 2020 bis Oktober 2020, habe ich mir eine Handhabung zurechtgelegt, wie in Zukunft geführte Fahrveranstaltungen mit 4×4 Experience durchgeführt werden können.

Die COVID- 19 Einschränkungen seitens der Bundesregierung werden wahrscheinlich bis März 2021 im Ganzen oder Teilbereichen weiter gültig sein oder noch verschärft werden. Im Frühjahr ändert sich das Infektionsgeschehen naturgemäß durch die mildere Jahreszeit und die Möglichkeit zum Aufenthalt im Freien.

Fahrveranstaltungen im eigenen PKW sind meines Dafürhaltens relativ COVID-19-sicher, solange die AHA + L angewandt werden.
Die Hotel- und Restaurantbetriebe haben sich auch im Ausland der neuen Bewirtungswirklichkeit angepasst. Im Bereich Impfung wird sich sicherlich auch noch einiges tun in naher Zukunft und eine positiven Einfluss auf die Eindämmung der Pandemie haben. Es hat sich bisher gezeigt, dass die EU grenzübergreifend PCR-Test und WHO-Test mit empfohlenen Mindestkriterien der Güte von Sars CoV-2-Ag in Zukunft anerkennen wird. Ein negatives Ergebnis wird wahrscheinlich Voraussetzung sein, um in ein Land egal ob in einem Flugzeug oder mit dem eigenen PKW auf einer Fähre einzureisen.

Fast alle Länder fragen einen negativen COVID 19 Test zur Einreise an, somit ist die Gruppe nach der Zusammenkunft eine Hygiene-Gemeinschaft für den Zeitraum der Veranstaltung. Die AHA + L Regeln werden angewandt, gemäß des Hygiene Konzeptes für Offroad Veranstaltungen gelenktes Dokument ISO 9001:2015 vom 10.6.2020.
Während einer Fahrveranstaltung sind die Kontakte per se reduziert, 80% der Fahrzeit schulen wir auf einsamen Tracks und Pisten im Gelände. Zusätzlich zu den AHA Regeln bei einer Fährüberfahrt oder Hotelübernachtung, ist desinfizieren der Kabine/Zimmers und der Kontaktflächen ein weiterer Baustein des COVID-19 Hygiene Konzeptes. Mit ein wenig Übung und Training Zuhause im Vorfeld, bekommt Frau/Mann eine eingespielte Routine in diesem Bereich.

Ab heute den 8.11.2020 gilt folgende Regelung:

Quelle: https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/musterquarantaeneverordnung–1798178

Die Veranstaltungen werden von 4×4 Experience angeboten und durchgeführt. Die Mindestteilnehmer-Gruppengröße beträgt 5 Anmeldungen mit je 1 KFZ bis zu 2 Personen. Falls die Gruppe kleiner ist und die restlichen Teilnehmer-Fahrzeuge nach Rücksprache trotzdem die Fahrveranstaltung durchführen möchten, wird der Saldo Reisepreis durch die verbleibenden Fahrzeuge anteilig aufgeteilt.

Zusammenfassung:
Die Mindestteilnehmer-Gruppengröße beträgt 5 Anmeldungen mit je 1 KFZ bis zu 2 Personen.
Der Reisepreis beträgt beispielsweise € 1.350,- bei einer Camp Tour und es sind nur 4 Fahrzeuge angemeldet.
Rechenbeispiel: Unterdeckung 1 KFZ (4 statt 5 KFZ) Entspricht Saldo: € 1.350 / 4 = € 337,-
Der Reisepreis erhöht sich pro KFZ um € 337,-

Die Kosten für die Hotels werden in diesem Berechnungsmodell nicht mit hinzugezogen.

Jeder weiß, auf was er sich einlässt. Wichtig für uns alle ist eine gewisse relative Planungssicherheit in diesen unruhigen Zeiten.

Was ich nicht möchte ist, dass Plätze gebucht werden und dann mit Verweis auf die COVID – 19 kostenlos storniert zu werden, die Kunden ihr Geld im vollem Umfang erstattet bekommen und ich dann plötzlich mit 2 oder 3 Fahrzeugen eine komplette defizitäre Veranstaltungen durchführe.

NEU – Alternative Tour

Eine alternative Tour von Nord Tunesien nach Süd Tunesien liegt in der Schublade… Infos folgen
Anmeldungen zu der regulären Tunesien Camp Tour vom 9.1.2021 bis 23.1.2021 unter Shara Trans-Tunesien-Tour

Nachschau der ersten Island, „Fire&Ice“Hotel Tour August 2020

Die COVID-19 Hygieneregeln und COVID-19 Hygiene Tips sind während der geführten Offroad-Reise auf Island durchgehend von den Geländewagenfahrern vorbildlich umgesetzt worden.
Bei dem Einschiffen in Hirtshals/Dänemark nach Island mit der Fährgesellschaft SMYRIL LINE sind Teilnehmer aus Luxemburg und Österreich auf COVID-19 getestet worden. Deutsche Teilnehmer konnten ohne den COVID-19 Test auf die Fähre fahren.
Innerhalb von 24 Stunden war das Ergebnis vorhanden. Auf der Fähre in das Offroad Paradise für 4×4 Geländewagen standen COVID-19 Desinfektionsspender in allen öffentlichen Bereichen zur Verfügung.
Die „Noröna“ war insgesamt nicht ausgebucht, Island hat bis Anfang August, normalerweise einem der stärksten Reisemonate, nur 20.000 Besucher gezählt. Im letzten Jahr waren es 3,5 Millionen Besucher, die Island bereisten. Eine Besucherzahl, die es wahrscheinlich das letzte Mal vor 30 Jahren gegeben hat.
Da die Touren von 4×4-Experience schon immer auf einsamem Tracks und Pisten auf Island stattfinden, ist es mir nur an den touristischen Highlights, die von der Ringstraße befahrbar waren, aufgefallen, dass kaum jemand unterwegs war im Vergleich zu den Jahren zuvor.
Eine Hotel Tour mit 4×4-Experience oder eine Camp Tour auf Island steht sicherlich auf der Offroadbucketliste eines jeden Geländewagenfahrers mit dem eigenen Geländewagen. Kostspielig ist Island so oder so.
Das Wetter auf Island hat uns dieses Jahr, wie auch in den Jahren zuvor, verwöhnt.Von den gesamten 312 Stunden Aufenthalt auf der Vulkan Insel Island, hat es über diese ganze Zeit nur 30 Stunden auf 3 Tage verteilt geregnet. Sensationell, ich hörte im Vorfeld vom dem nassesten Sommer Islands seit Jahren.

Alles richtig gemacht. Der Wasserstand in den Flüssen war niedrig, in den Abläufen der Gletscher hingegen beinahe Jahreshöchststände durch die hohen Außentemperaturen von bis zu 23 Grad Celsius.
Da sind einige schöne Island-Fuhrtfahrten Bilder mit dem iPhone und der DJI Drohne entstanden. Könnt Ihr auf Facebook im Laufe der Zeit verfolgen.

Ein zweiter COVID-19 Test musste von den Ersttestern innerhalb von 5 – 7 Tage gemacht werden. Dieser COVID-19 Test war kostenlos. Einem Teilnehmer der geführten Offroad-Reise auf Island hat es so gut gefallen, das er noch eine Woche dran gehangen hat.

Nach der Tour ist vor der Tour. Anmeldung zu der Island Hotel und Camp Tour unter www.4×4-experience.de/island

„Keep calm und bleibt gesund!“
Euer Michael Ortner
PS: Straße ist Silber, Offroad ist Gold!
****************************

SIZILIEN „Gott Vulcanos“
>> 30.05. – 04.06.2021 << Zur Agritourismo-Tour

KORSIKA „Insel der Düfte“
>> 27.09.-02.10.2020 || 28.03.-02.04.2021 << Zur Camptour

SARDINIEN „Rote Felsen von Arbatax“
>> 04.04.– 09.04.2021 <<Zur Sardinien Hotel-Tour
>> 04.10. – 09.10.2020 || 11.04.-16.04.2021 || 06.06.-11.06.2021 || 26.09.-01.10.2021 <<Zur Camptour

Erfolgreicher Nachweis der ISO-Zertifizierung 2020

Die Zertifizierungsstelle der TÜV SÜD Management Service GmbH bescheinigt am 19.3.2020, dass das Unternehmen 4×4-Experience-Offr-Road Reisen, Michael Ortner für den Geltungsbereich:

  • Organisation und Führung von Offroad Reisen
  • Fahrtrainings
  • Fortbildungsangebote für Geländewagenfahrer

ein Qualitätsmanagementsystem anwendet.
Mit der Audit Auftragsnummer 707073538 wurde wiederholt erfolgreich der Nachweis erbracht, das die Forderungen der ISO 9001:2015 erfüllt wurden.

Hier geht es zur Webseite mit dem ISO-Zertifikat für mehr Informationen <ISO-Zertifikat durch TÜV-Süd

*****************************

Weitere spektakuläre 4×4-Reisen 2020/2021:

POLEN „Matsch better“
>> 17.10.-22.10.2020 || 10.10.-14.10.2021 << Zur Polen „Matsch better“-Tour

MAROKKO „Im Land des Maghreb“
>> 13.02.2021 – 27.02.2021<<Zur Marokko-Hotel-Tour
>> 07.11.2020 – 21.11.2020 <<Zur Marokko-Camp-Tour

 

Die Wiege des „Kleinen Korsen“

„Ich erkenne Korsika am Geruch.“ Dieser Satz wird keinem Geringeren als Napoleon Bonaparte zugeschrieben, der 1769 in der Inselhauptstadt Ajaccio geboren wurde. Was passt also besser, als zum 250. Geburtstag des „Kleinen Korsen“ die Mittelmeerinsel zu entdecken?

Wir bieten 2020 insgesamt 2 Camp Touren und 1 Hotel Tour an. Aus aktuellen Anlass und möglichen Reiseeinschränkungen durch den Corona Virus sind zusätzliche Touren im Herbst geplant. Verfolgen Sie den Verantaltungskalender von 4×4 Experience , geführte Offroad Reise in Europa und Nord-Afrika.Kontaktieren Sie uns unter 0049 1711443884

Immer dabei ist die „Piste des Seigneurs“, ein „Must have“ für jeden eingefleischten Offroader. Für die knapp acht Kilometer benötigen unsere Kolonnen zwischen drei und fünf Stunden. Die größte Herausforderung bilden die vielen Verschränkungspassagen, die ohne Einweisung unserer erfahrenen Guides kaum zu meistern sind.

Die beiden „Himmelstiegen“ bergauf und die „Höllenstiege“ bergab gehören zu den größten 4×4-Erlebnissen auf der Welt. „Die ‚Piste des Seigneurs‘ ist für uns das, was der New York-Marathon für jeden ambitionierten Läufer ist“, versichert Tourleiter Michael Ortner.

„Unbeschreiblich ist das Gemeinschaftsgefühl am Abend, wenn alle im Basislager gemeinsam um den Tisch sitzen“, schwärmt Daniel Chiodelly. Der gebürtige Korse ist unser Mann vor Ort, der die Teilnehmer nach getaner Arbeit auch zu den Geheimtipps der Insel führt. Unvergessliches Highlight ist ein Lagerfeuer am Strand von Marinca. Aus Furcht vor Waldbränden sind offene Feuer nur an den weiten Sandstränden erlaubt. Bei der knisternden Glut und einem der feurigsten Sonnenuntergänge in Europa klingen die Geschichten des Tages wie ein Abenteuerroman, der nie enden sollte.

 

 

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.