Inselhopping im Mittelmeer

Sizilien, Sardinien oder Korsika?

Bei 4×4 Experience führen elf der insgesamt 15 Touren in 2019 auf eine der drei Mittelmeer-Inseln. Die Termine haben wir dabei so gelegt, dass sich zwei oder gar alle drei Ziele problemlos miteinander kombinieren lassen. Die Vorteile: Die Anreise ist deutlich effizienter und die persönliche 4×4 Experience spürbar intensiver.

„Dank der einheimischen Führer, die alle unsere Touren begleiten, ist kein Ziel wie das andere. Jede Destination behält ihren unverwechselbaren Charakter“, verspricht Leiter Michael Ortner, der jede Expedition persönlich anführt.
 
Sardinien Offroad, Offroad Reise, Offroad Tour, 4x4 Tour, Jeep Sardinien, Offroad Abenteuer, Offroad Experience, Offroad Jeep, 4x4 Experience
 
Wer an einer Kombination mehrerer Ziele interessiert ist, startet am besten auf Sizilien. Mit gut 25.000 Quadratkilometern und fünf Millionen Einwohnern die größte aller Inseln im Mittelmeer. Schon die Anfahrt von Genua nach Palermo ist das erste große Erlebnis. Rund 20 Stunden benötigt die Fähre und vermittelt unfassbare Panorama-Blicke auf das italienische Festland.

Die Strecken mit langen Passagen über 2000 Jahre alte Römerstraßen lassen das Herz eines jeden Offroaders höher schlagen. Die Anforderungen werden dabei von Tag zu Tag höher, ohne die Teilnehmer zu überfordern. Weiteres Merkmal der sizilianischen Trails sind die von unserem Scout Paolo Spata sorgsam ausgesuchten „Aziende agricole“. Er entdeckt ständig neue komfortable Gästehäuser auf der Insel, wo wir beim gemeinsamen Abendessen am großen Tisch die erlebnisreichen Tage ausklingen lassen.

Das nur unwesentlich kleinere Sardinien ist mit 1,6 Millionen Bewohnern allerdings weit weniger dicht besiedelt. Unsere Touren führen nahezu ausschließlich durch ein Naturschutzgebiet am Supramonte-Gebirgszug im Landesinneren. „Wir können mit Blick auf die Teilnehmer aus einer Vielzahl von Tracks auswählen“, erklärt Michael Ortner, der die Insel zu seiner Basis im Mittelmeer gemacht hat, sich aber trotz exzellenter Ortskenntnisse ständig mit seinem einheimischen Mitarbeiter Efisio Manca austauscht.

 

Korsika, Offroad Tour, Offroad Reise, Mittelmeer, Offroad Camptour, 4x4-Experience, Offroadreisen

Korsika, 4×4-Experience, Offroad-Reise


 

Das nördlichste und vielleicht wildeste Ziel ist Korsika. Nicht italienisch wie die beiden „Schwestern“, sondern französisch, wobei man jedoch allerorts eine deutliche Distanz zum Mutterland verspürt. Mit 8600 Quadratkilometern und nur 275.000 Einwohnern ist Korsika auch deutlich kleiner. Daher sehen wir auf unseren Tracks mehr vom Meer als auf Sizilien oder Sardinien. Wobei klein relativ ist: Hinter Zypern rangiert Korsika auf Rang vier aller Mittelmeer-Inseln.
Seine schroffe Landschaft ist vom Hochgebirge geprägt. Der Fachmann spricht von den Seealpen, deren Gipfel auf bis zu 2.400 Meter führen. So um die 12.000 Höhenmeter bewältigen wir daher in den fünf Tagen. Schnee auf den Berggipfeln ist im April und Oktober keine Seltenheit. Er lässt die Landschaftsaufnahmen zu etwas ganz Besonderem werden, kommt aber auf unseren Fahrten nicht ins Spiel.

„Unsere Trails sind so intensiv als würden wir uns die Insel erwandern“, verrät Daniel Chiodelly. Der 69jährige lebt seit über 50 Jahren auf Korsika und kennt jeden Quadratzentimeter seiner Insel. Unter seiner Führung wird jeder einzelne Tag zu einem Naturerlebnis der Extraklasse.

Pro Insel muss man eine Woche einplanen. Wenig Zeit für viele unvergessliche Momente.